StartseiteCreditsFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenAustausch | 
 

 Wie erging es den Azubis bisher?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 105
Anmeldedatum : 27.04.14
Ort : Oberbayern

280414
BeitragWie erging es den Azubis bisher?

Inzwischen sind unsere Azubis eine ganze Weile bei uns und wollen euch nun erzählen wie es ihnen ergeht und was sie schon gelernt und erlebt haben.

Josh Mason:
"Es fiel mir anfangs echt schwer immer das frühe Aufstehen, um im Stall zu arbeiten oder in die Schule zu gehen. Auch von den anderen hab ich gehört, dass es eine Umstellung war, aber nun hat sich unser Tagesablauf eingependelt. Alle sind wirklich nett zu mir, vor allem die Ausbilder und Lehrer sind mir sehr sympathisch. Mit meiner Stute Magnum Opus bin ich wirklich sehr zufrieden und passt gut zu mir. Zuerst war sie mir gegenüber ein wenig skeptisch und hatte ein paar Probleme mit ihrem schwierigen Charakter, doch mittlerweile verstehen wir uns ganz gut und ich finde es toll wieder Springen zu dürfen, auch wenn ich das mit schlechten Erinnerungen verbinde. Ich hatte schon fast vergessen wieviel Spaß es mir doch früher gemacht hat. Mir fehlten lediglich ein paar Trainingsstunden zum Auffrischen und schon war ich wieder in der alten Form. Darum werde ich auch bald auf den ersten Turnieren nach der langen Zeit starten, worauf ich mich schon sehr freue."

Sascha Jansen:
"Puh, was soll ich bloß über meine bisherige Ausbildungszeit schreiben? Es ist anstrengend den ganzen Tag auf Achse zu sein und abends noch was für die Schule zu tun. Ansich ist die Arbeit im Stall nicht das Thema, weil ich sowas ja schon öfters gemacht habe. Zu meiner Stute Gamble Time fand ich schnell den richtigen Draht, weil sie gut umgänglich ist und eine prima Stute ist, die man lieben muss. Zwar bin ich noch nie gesprungen, aber dank des Trainers Uwe Herzog habe ich das beinahe in Rekordzeit gelernt. Uwe hat mich immer wieder motivieren können, was nicht jeder kann, und die extra Reitstunden waren für mich sehr hilfreich. Zwar hänge ich beim Reiten ein wenig den anderen hinterher, aber dafür in der Schule nicht. Dort gehöre mit Amy zusammen zu den Besten in der Klasse."

James Morris:
"Uff, ist gar nicht so einfach Neues dazu zu lernen und einen harten Tag im Stall zu überstehen. Aber so schnell bin ich nicht klein zu kriegen! Alle sind nett und behandeln mich gut und das ist das Wichtigste. Nur Carsten geht mir ein wenig mit seinem Gehabe auf die Nerven. Der hat echt eine große Klappe und oft steckt noch nicht mal was dahinter. Den anderen geht es ähnlich und können das ebenso wenig ausstehen wie ich. Choose Again ist für mich jetzt nicht so neu, weil ich ja schon von Rising Sun Stables kenne, aber so richtig kennen tue ich sie noch nicht. Auf jeden Fall bin ich froh, dass ich sie reiten darf, weil ich schon eine ganze Weile ein Auge auf sie werfe. In Springen bin ich noch lange nicht so gut wie Josh, aber das muss ich auch nicht. Wir sollen ja keine Champions werden, sondern nur ein paar Erfahrungen auf Turnieren sammeln."

Matthew Walker:
"Ach herrje, jetzt soll ich was über meine bisherige Zeit hier schreiben, wo ich es doch nicht so mit Schreiben habe. Aber gut, ich versuchs mal. Zunächst mal ist es sehr aufregend noch so viel über Pferde zu lerne. Ich hab ja schon einige Bücher durch gelesen, aber auch dort steht noch lange nicht alles über Pferde drin. Die meisten sind ja echt nett und ich fühle mich auch wohl, aber da ich noch keinen näher kennen gelernt habe, bin ich in Sachen neue Freundschaften noch zurückhaltend. Alle anderen haben schon neue Freunde gefunden, mit Ausnahme von Carsten, der sich mit seiner besserwisserischen Art meist in Ausseits katapultiert. Über Pretty Penny, meine Stute, kann ich nur sagen sie ist ein Traum und ich liebe sie. Wenn ich mal ein paar freie Minuten habe, verbringe ich die Zeit mit ihr, denn sie ist wie eine beste Freundin für mich. Ins Springen kam ich zum Glück nach einiger Zeit wieder gut rein, denn das habe ich früher schon gemacht. Vermutlich werde ich mit Josh zusammen bald auf die ersten Turniere geschickt."

Amy Haling:
"Obwohl ich die einzige Frau im Bunde bin, behandeln mich die Männer alle gut und beiße mich schon irgendwie durch wie ich das bisher immer gemacht habe. Ich bin Amanda sehr dankbar für das Leihen von ihrer Stute Ishtara, die der absolute Wahnsinn ist. Sie hat mir das Springen richtig schmackhaft gemacht, obwohl ich kein Fan von Arabischen Vollblütern bin. Ich fühl mich schon richtig sicher mit ihr im Parcours und wenn das so weiterhin so gut läuft, mache ich Josh und Matt auf Turnieren Konkurrenz. Von Nightingale, meinem 2. Pflegepferd, bin ich ebenfalls begeistert. Sie ist eine tolle Stute und werde sie bald wieder zu Rennen begleiten. Zumindest ist das so abgesprochen, dass ich da mit darf. Ansonsten durfte ich sie sogar schon im Training reiten. In der Schule läuft es für mich bestens und ich hoffe das bleibt so. Noch ist der Stoff leicht zu lernen, aber ich helfe auch den Männern, wenn sie etwas nicht verstanden haben."

Carsten Eibler:
"Die anderen stellen sich vielleicht immer an mit meinem Gehabe! So schlimm finde ich das gar nicht. Naja wie dem auch sei bis jetzt komme ich ganz gut klar mit der Ausbildung. Ist eben kein Spaziergang und so hart nehmen die uns zum Glück noch nicht ran. Die Rappstute Flying Falcon trifft genau meinen Geschmack, weil wir beide viel gemeinsam haben, was auch der Grund dafür ist, dass wir uns von Anfang an gut verstanden haben. Allerdings bin ich nicht wirklich glücklich, dass ich nun wieder Springen reiten soll, wo mir die Dressur doch mehr liegt. Jedoch darf ich meine Stute auch ab und zu in Dressur in meiner Freizeit reiten, was ich ganz in Ordnung finde. Wie in Saschas Fall gab mir auch Uwe ein paar extra Stunden und Falcon half genauso mit, dass ich das hinkriege. Inzwischen klappt es immer besser und ich kann hoffentlich auch bald auf Turnieren starten."

Weitere Berichte von den Schülern werden demnächst folgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://galopperfreunde.forumieren.com

 Ähnliche Themen

-
» [Recherche] Zitate zum Thema Sprache
» Dann will ich mal meine bisher gebauten Modelle zeigen
» Deinocheirus war weitaus skurriler als bisher angenommen
» Frühe Säugetiere waren weiter entwickelt als bisher gedacht
» Samurai-Rüstung in 1:2 (80 cm) von DeAgostini, leider bisher nur in UK
Diesen Eintrag verbreiten durch: Lesezeichen erzeugenDiggRedditDel.icio.usGoogleLiveSlashdotNetscapeTechnoratiStumbleUponNewsvineanzeigenYahooSmarking

Wie erging es den Azubis bisher? :: Kommentare

Keine Kommentare.
 

Wie erging es den Azubis bisher?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
 :: Die Jockeyschule :: Die Auszubildenden :: Berichte der Azubis-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: