StartseiteCreditsFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

 

 Allgemeine Informationen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 27.04.14
Ort : Oberbayern

BeitragThema: Allgemeine Informationen   Mo Apr 28, 2014 8:34 am

Der Verein gründete zusammen mit dem Trainingsstall und der Stadt Mayandor eine kleine Jockeyschule. Wir möchten einer Hand voll Jugendlichen ermöglichen den Traumjob Jockey wahr werden zu lassen.

Die Theorie wird in einem Schulungsraum in unserem Hauptgebäude von der Vereinsgründerin Heather Coleman und dem Besitzer des Trainingsstalls Jürgen Foster durchgeführt. Alle praktischen Kenntnisse erlernen sie im Trainingsstall, wo sich jeder Schüler um alle im Stall stehenden Pferde kümmern. Die praktische Ausbildung erfolgt auf dem Hof, wo der Auszubildende in der Regel auch nach seiner Ausbildung bleiben kann. Auf seinem Heimathof kann der Azubi am besten alles lernen, denn auf anderen Höfen ist manches anders. Wenn der Azubi gerne ein Praktikum auf einem anderen Hof absolvieren möchte, ist dies nach Absprache möglich. Jedem Hof ist selbst überlassen ab wann der Azubi auch in Rennen starten darf. Hat der Azubi zuvor keine Reitkenntnisse gehabt, empfehlen wir erst am 2. Ausbildungsjahr ihn/sie bei Rennen teilnehmen zu lassen.

Die Berufsschule findet im Blockunterricht etwa alle 2-3 Monate statt. Genaue Termine werden noch bekannt gegeben, wenn es Azubis gibt.

Die Ausbildung dauert real 3 Jahre und jedes Ausbildungsjahr fängt am 1. September an.

Die Jockeylizenz erhält der Azubi bzw. angehende Jockey nach 12 Siegen in Rennen.

____________________________________________________________________________________________________


Pferdewirt - Schwerpunkt Rennreiten


Sie erlernen während einer dreijährigen Ausbildungszeit in einem Rennstall das Reiten von Vollblütern zunächst im Training, später auch im Rennen. Daneben steht die Betreuung der Pferde: sie wollen täglich gefüttert, gepflegt und sauber gehalten werden, sie müssen zu den Rennen begleitet, auf der Rennbahn vorgeführt und versorgt werden; außerdem werden Ihnen berufstheoretische Kenntnisse in der Berufsschule vermittelt.

Nach Berufsabschluss besteht für Sie die Chance, ein erfolgreicher Jockey zu werden: Sie reiten viele verschiedene Pferde, Sie reisen viel, lernen viele unterschiedliche Menschen, Städte, manchmal sogar Länder kennen und Sie verdienen an jedem Ritt und an jedem Sieg dazu; Sie stehen im Blickpunkt der Öffentlichkeit.

Aber auch Rennreitern, die nicht in erster Linie den sportlichen Erfolg anstreben, steht ein breites Betätigungsfeld offen: die wichtigste Aufgabe bleibt das Ausbilden und Trainieren der Galopper in der täglichen Arbeit. Sie können auch Reisefuttermeister (verantwortlich für die an Rennen auf anderen Rennbahnen startenden Pferde) oder Futtermeister (verantwortlich für Haltung, Fütterung und Pflege aller Pferde eines Rennstalls) werden.

Selbstverständlich haben Sie später auch die Möglichkeit, sich zum Trainer fortzubilden: Sie können nach dreijähriger Berufspraxis die Meisterprüfung ablegen. Gesucht werden vor allem junge Menschen mit einer soliden reiterlichen Grundausbildung, die direkt mit der Spezialisierung auf Rennreiten anfangen können.


Textquelle: Jockeyschule
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://galopperfreunde.forumieren.com
 

Allgemeine Informationen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-